Mehrfach abspritzen ehestuten geschichten

mehrfach abspritzen ehestuten geschichten

Danach gönnt er mir dann eine kurze pause in der ich dann kurz dusche. Aber diese pause nutze ich um es mir mit dem harten strahl zu besorgen. Danach unterzieht er mich dann einem tittenfick während ich einen vibrator im arach hab.

Danach gibt es essen und zum schlafen hin fickt er mich nochmal in alle löcher und spritzt mir danach seinen samen überall hin. Das finde ich so geil. Ich liebe es überall sperma zu haben. Wenn er gekommen ist lutsche ich noch ein wenig und dann schlafen wir ein. Ich bekomme zu wenig. Hey Vera, aus welcher Ecke unseres Landes kommst du? Hallo Ver39 Die Beschreibungen sind doch nicht pornoreif, 3 - 4 mal man Tag ist doch nicht soviel.

Der Tag hat 24 Std. Pause, zwischen jeden Fick ist für die meisten Männer keine Höchstleistung. Wir Frauen können doch da nachhelfen, mit blasen - lecken - Reizwäsche und geile Gespräche oder ausdrücke. Mein Mann schaft es mich 3 -4 mal zu ficken. Ich bin Single aber schon täglich erwünscht,Freunde,Bekannte aber funktioniert leider nicht immer zeitlich gesehen.

Ich brauch das einfach. Mein Freund braucht das auch und er wichst sich trotzdem noch einen runder. Sein Schwanz steht sehr oft. Wenns sehr gut läuft, kann ich so x die Woche, wäre dir und anderen läufigen Weiberfotzen sicher viel zu wenig, stimmt doch, oder, susi? Letztes Wochenende habe ich meinen Freund so richtig entsaftet. So bald sein Schwänzchen wieder stand, bin ich drauf gejumpt. Da kam zum Schluss kein Tropfen mehr raus und er bekam keinen Steifen mehr. Leider nur jeden 2ten Tag, weil meine Frau nicht mehr will, popo überhaupt nicht, blasen ja aber Sperma schluckt nicht.

Sie sagt immer ich soll selber meine sperma schlucken , wir streiten immer wenn meiner steht sie aber nicht will: Zur Zeit so 2 bis 3 mal in der Woche. Das fällt mir zwar nicht schwer wenn ich es versuche aber kostet immer so viel Zeit. Das klappt auch besser am Wochenende wenn die Typen Zeit haben. Wir ficken eigentlich täglich. Auch nach 3 Jahren Beziehung noch. Oder wir masturbieren voreinander.. Ich habe ziemlich viel Sex mit meiner Freundin.

Denn Lesben sind halt wirklich wild drauf: Manchmal sind es mindestens 2 mal am Tag und an anderen Tagen auch kein mal. Trotzdem würde ich schon sagen das wir Zwei schon ziemlich oft Sex haben. Als Opa ficke ich die Oma einmal in der Woche. Das andere machen wir uns mit der Hand. Bin zwar schon 65, aber mein 10 Jahre jüngerer Freund fickt mich jeden Tag ordentlich durch. Ab und zu bringt er auch noch seine Motorradkumpels mit, die sich dann auch noch in und auf mir austoben. Ich bi halt eine alte Drecksau.

Ihr seit alle so toll! Der nächste schreibt ich ficke mal am Tag mit 48 Frauen pro Tag ihr seit alle Psychos.. Also ich bin 19 und lasse mich am Tag Ca 3 mal ficken.

Ich mache immer meine Beine breit. Das liegt daran, dass er Schwierigkeiten mit seinem Mikropenis hat. In Mickrigkeit auch nicht zu unterbieten. Peinlich, mit so einem Mini-Pimmel geboren zu werden, der danach auch noch nicht mal mehr wächst. Aber jetzt zu mir: Mit meinem 35cm-Pferderiemen bumse ich alles, sogar den Andre richtig fett durch.

WWenn es sein muss sogar in die Ohren. Ansonsten knall ich alles, was mir über den Weg läuft - oder still da liegt. Gerne auch den schlafenden Andre, dieser Kackvogel. Dankbar sollte er sein. Aber ich weiche ab. Man hat schon Schwierigkeiten mit so einem dicken, fetten Schwengel. Die meisten Fotzviecher reduzieren einen nur auf den Prügel. Auch Andre macht das. Aber Arschficken ohne Gummi aber mit dickem Eiersack, um danaxh die ganze Sacksahne zu versprühen, ist schon eines der feinsten Dinge, die unsere Welt zu bieten hat.

Die fiesen Fotzen interessieren mich dabei nicht, solange ich nur ein kleines, enges Arschloch vor mir habe. Andre hat micht mit anderen Fotzviechern betrogen. Ich will nichts mehr von ihm wissen. Soll ihm doch das Arschloch zufrieren und der Fäulnisbaum aus dem Arschloch wachsen. Es kommt bei mir ganzauf die Partnerin an! Dagegen hat meine mittelblonde; schlankenicht orgasmusfähige Frau mich betrogen und die Ehe zerstört Also ich bin mittlerweile zum Cuckold mutiert, weil mich meine Alte degradiert und ihr x Ficken pro Woche entschieden zu wenig war Und dennoch braucht es der Negerbock zumeist mitten in der Nacht auch nochmal!

Jeden Tag mehrmals von meinen drei Kollegen Auf diese Weise komm ich auf mal am Tag. Bin freitags so schön wundgefickt Sind deine Kollegen alle ledig? Wer soll sich um das Kind kümmern? Wie alt bist du denn? Immer schön reinrotzen lassen das ist ja so geil mache ich auch immer so gerne.

Sorry aber das meiste hier geschriebene ist einfach gelogen. Ihr schaut zu viel porno. Ich persönlich habe 2 bis 3 mal in der Woche Sex und am Wochenende wird vor dem Frühstück wenn es geht immer gefickt und das seit 30 Jahren mit meinem Mann und sehr gerne auch Anal was ich eindeutig je älter ich wurde auch bevorzuge. Darauf will ich nicht mehr verzichten. Das wäre früher nicht denkbar gewesen aber man entwickelt sich als Mensch.

Es kommt mir auf die Qualität eines ficks an und nicht auf die Häufigkeit. Denke auch, dass hier viel Quatsch geschrieben wird,,,,warum auch immer. Ich habe Wochentags mindestens ein mal Täglich Sex. Freitag, Samstag, Sonntag mindestens zwei mal am Tag.

Und jeder Sex ist richtig geil! Man kann auch häufigen und qualitativ hochwertigen Sex haben! Meine Frau ist krankheitsbedingt Depressionen selten in Stimmung. Leider nur Mal pro Monat, aber zusätzlich zwei bis dreimal am Tag Handbetrieb.

Wenn wir dann aber miteinander schlafen, ist es Megageil. Meine Flachtittenehefotze lässt mich schon seit nicht mehr in ihre geile Fotze ficken, ich darf nur vor ihren Augen wichsen. Oder wenn sie das nicht will kann mich an ein Paar Bildern die ich von ihrer Fotze machen durfte aufgeilen und abwichsen. Wer hält es so lange ohne Sex aus? Ich Brauche Sex wie Luft zum atmen.

Leider zeitlich geht es nicht. Aber wenn dann richtig. Dann hast du aber sehr wenig Luft zum Atmen Ich steck meistens morgens einen weg vor der Arbeit und direkt danach erstmal wieder, und wenns gut läuft, später noch mal.

Frauen stehen auf starke Männer, die sich die Frau nehmen. Versuche es mal mit etwas mehr Machogehabe. Besorg es ihr richtig, sodass sie nie wieder auf dich verzichten will.

Na das ist ganz Unterschiedlich mal lasse ich mich 1x am Tag richtig Hard Durchziehen manch mal sind es auch schon mal 10 Ficks Täglich und alle Wochen gehe ich in Swingerclub und lasse mich da gern als GangBang Schlampe Nutzen da können es auch schon mal Männer an einem Abend sein die mich Wundficken kann danach zwar immer für Tage kaum Laufen und schon gar nicht Ficken aber geil ist es alle mal!

Na du bist ja eine geile Fickmaus!! Hast du nichts anderes zu tun? Wo hast du die ganzen Männer her? Neben meiner Frau fick ich noch mit meiner Schwägerin und ihrer Mutter sowie der Briefzustellerin von der Post. Als AO-Hure ficke ich so 70 bis 80, manchmal wenn es gut läuft 90 mal in der Woche. Bis 90 mal die Woche? Mein Haus, mein Boot, meine Pferde? Na da musst du ja eine Votze haben wie ein Scheunentor! Das dich überhaupt noch jemand fickt in dem alter und so wie du abgefrackt bist auch noch Geld dafür bezahlt!

Wahrscheinlich bist du nur neidisch weil dich keine ranlässt. Ach war das schön früher mit verschiedenen Ladys, zum Teil zur gleichen Phase. Ein Königreich für eine Zeitmaschine! Wenn ich nicht bei meiner Freundin bin, hole ich mir, oft unter der Dusche, einen runter.

Ich habe auch keinerlei Probleme mit Prostata u. Man,wenn ich das hier alles so lese,dann wird man geil und will nur noch ficken. Ich habe meiner Frau heute Nacht im halb Schlaf schön in den Mund gespritzt.

Sie hat auch brav geschluckt. Ich denke mal wir kommen in der Woche gemeinsam oder mit anderen Sexpartnern jeder von uns bestimmt auf fünfundzwanzig bis dreizig Akte mit Verkehr, zusätzlich lecken und blasen, sowie Dildospiele. Wir beide könnten eigentlich ständig Sex haben, nur müssen wir halt auch beide zur Arbeit.

Als Single ficke 1 x die Woche. Würde gerne öfters, aber das ist mir zu teuer. Ich hätte es gerne täglich aber mein Mann macht da nicht mit.

Er guckt lieber pornos und wixxt sich einen. Mit meinem ex war es megageil da haben wir täglich gefickt. Das fehlt mir ehrlich gesagt. Dachte die shüchternheit legt sich bei meinem Mann aber leider Fehlanzeige. Nun muss ich fast täglich selbst Hand anlegen um mir den Druck zu nehmen. Ich glaube du hast hier die Geschlechter vertauscht. Ich denke du bist der Harteschwanz und deine Frau die Engemuschi.

Im moment liege ich bei so x am Tag hoffen das Reicht das ich meinen Rekord Breche!! Kannst ja mal Erzählen ob du es geschafft hast!! In meiner Fantasie nehme ich jede dran, die mir gefällt. Mal eine Frau auf der Strasse, dann das Servierpersonal vom nahen Restaurant. Als ich noch verheiratet war habe ich wenns hoch kommt 3 mal die Woche mit meinen Ex gefickt. Jetze werde ich von Morgens bis Abends durchgefickt. Von Schwarzen von Türken und von vielen Anderen. Also ich bin ja Bi.

Frueher mit meiner Frau jeden Tag. Aber heute stehe ich lieber auf Schwaenze. Bis zu 2 mal täglich auch mal 3 mal also auf die Woche gesehen schwer zu sagen.

Die meine hat keine Lust mehr. Ich bin 70 und wichse daher nur noch, wenn ich geil drauf bin. Letztes Mal habe ich eine 65jährige kennen gelernt deren Mann es ihr schon seit Jahren nicht mehr besorgt hat.

Hatte eine super Figur und eine schöne haarige Votze. Aber auch schön oral war drin, Leider geht mit sex bei mir nichts mehr. Meine Frau fickt dann dafuer meinen alten Freund. Wir kennen uns sehr lange schon ,und wenn beide ficken wichse ich mir manchmal auch einen. Dafür nehmen wir uns aber den ganzen Abend Zeit und es können dann auch drei Ficks hintreinander werden.

Insgesamt stecke ich bestimmt ein, zwei Stunden in ihr drin. Ich fiche 6 Jahre nichtmehr mit meiner Frau. Habe eine Rattenscharfe Freundin im Haus die ich bei jeder gelegenheit ficke.

Sie ist wunderbar und hatt viel verständnis wenns um ficken geht. Meine darf nichts wissen. Mein Ehemann fickt mich nicht mehr ausser er zahlt euro dann gehen meine beine für ihn auseinander ich gehe immer auf den strassenstrich wenn er spätschicht hat haz e fruhschicht bocken mich zwei junge ketle oder ich gehe mich im pornokino anbieten.

Du bist keine gute Hure. Verschenkst dich im Pornokino, aber dein Mann muss zahlen? Dich würde ich wohl eher verlassen. Meine Freundin ficke ich bei jeder gelegenheit. Sie wird beim Fingern schon tropfnass und will gefickt werden bis zu 2 Stunden.

Die roten Schamlippen sind wund und Sie kann kaum mehr laufen. Aber zufrieden ist Sie. Montag bis Donnerstag ist er immer auf Dienstreise, da treff ich dann meiner 5 Sexbekanntschaften: Vanessa, Du bist ja eine richtig geile Maus. Ich mag Frauen, die sich gern und vor allem auch viel vögeln lassen und dazu braucht eine Frau schon auch mal mehrerer Männer und ich glaube, die wissen alle nichts voneinander, habe ich recht? Hallo in die geile runde Ich bin schon 24jahre verheiratet und ich ficke noch immer oft Also einmal am Tag muss es sein gerne ein Guten Morgen Fick vor der Arbeit seine Morgenlatte schön abreiten und mich voll samen lassen Aber auch am We.

Mitzählen wie doof ist das denn. Ich vögel gerne und hatte mehr Sex als andere Leute warme Mahlzeiten. Ich ficke meine Frau 3 bis 4 Mal in der Woche. Seit kurzem sogar in den geilen Arsch. Geht die dabei ab. Ehefrau will keinen Sex mehr und meine Arbeit frisst mich auf.

Also keinen Sex je Woche. Am Wochenende kann ich mir mal einen runter holen. Scheiss Leben - und der Doc sagt man kann immer alles ändern. Ja klar, wenn ich alles andere zerstören will. Schönen Tag noch für Euch.

Meine Frau will keinen Sex mehr 51 und mich frisst die Arbeit auf. Also keinen Sex - am Wochenende kann ich mir mal einen wichsen.

Ich bin 50 Jahre, mein Schatz Wir sind seit zwei Jahre zusammen und bekommen derzeit unser zweites Kind Er macht es mir mehrmals am Tag, aber leider nur in die Scheide Wir machen es jeden tag wenn es geht auch mehrmals am tag dabei wird geblasen - gefickt Und natürlich anal das ich auch sehr gern habe und jeden stoss geniesse geiles ding hat er Hab keine Frau oder Freundin.

Mein letzter Sex ist jetzt mehr als 15 Jahre her!! Hab mit der ganzen Thematik abgeschlossen. Also ich ficke meinen frauen mindestens jede Woche auch wenn sie ihre Menstruation haben. Meine Frauen das sind meine Frau 28 und vier kinder, meine Mutter 42 und sieben sechs davon von mir, meine Schwiegermutter 43 und fünf Kinder, meine Schwägerin 22 und hat bis heute drei Kinder und das vierte ist in ihren wunderschönen runden Bauch,meine Schwestern 24 und 17 und drei bzw 2 Kinder das erste bekam die jüngste mit 15 und meine ehemalige Klassenlehrerin 39 und sechs Kinder und das siebte ist auch in ihren Bauch.

Das erste Kind von meiner ehemaligen Klassenlehrerin habe ich ihr mit 15 auf der Toilette in der schule gezeugt. Meine Frauen lieben es jeden Tag zu ficken. Wir haben einen Plan wann ich sie ficken und besamen werde. Heute ist meine Frau früh meine Schwiegermutter mittag und meine ältere Schwester abend da sie ihre periode hat haben wir gesagt das ich sie heute Abend ficke.

Wenn wir aufwachen ist erst mal eine gemütliche kuschelrunde angesagt. Und nach den kuscheln ist mein schwanz schön steif und meine Frau setzt sich drauf und reitet mich.

Und das mindestens eine Viertelstunde bis ich sage ich spritze gleich und meine Frau sagt mach mir eine weiteres kind und dann spritze ich meinrn Samen in ihre entfangsbereite muschi ab und meine Frau hat einen ihrer stärksten Orgasmuse seit langen. Meine Frauen sind alle nicht rasiert und werden alle nur nach acht Wochen werden ihre scharmhaare nur um drei Zentimeter gestutzt. Bei mir ist es alle vier Wochen. Wir laufen auch immer Nackt durch unser von nächsten Ort zwei Kilometer entfernt stehenden Haus.

Wenn wir nach hause von der Arbeit kommen gehen wir in unser gemeinsames An und auskleidezimmer wo ich nacheinander meine frauen ihre Kleider, Röcke und Blusen ausziehe. Meine Frauen tragen keine Unterwäsche nur wenn sie ihre periode haben müssen ziehen sie einen schönen minislip an.

Und heute hat meine älteste Schwester ihre Menstruation bekommen und als ich das sah ist mein schwanz schön steif geworden. Meine Schwiegermutter habe ich auf der Arbeit gefickt und besamt.

Danach ist meine Schwiegermutter den Nachmittag mit meinen Samen in ihre entfangsbereite muschi rumgelaufen. Und was mit meiner Schwester noch passierte schreibe ich euch demnächst. Ich ficke meine Freundin pro Woche 2mal.

In der Woche reichen jeden zweiten Tag, Manchmal auch jeden Tag. Es kommt auf die Verfassung an. Wenn wir geil sind dann machen wir es sofort. Wir haben zwischen der Tür eine Vorrichtung wo sie einen Handstand macht und sich festhalten kann. Das sieht sehr geil aus denn ich kann sie mit meiner Zunge richtig schön die blanke Möse lecken und sie nimmt meinen rasierten Schwanz und bläst mir einen.

Wir kommen meistens zusammen zum Höhepunkt und spritzen ab. Zum Abschluss lecke ich ihr mein Sperma aus der Fotze. Ich will jeden Tag 2 u 3 mal ficken aber meine Frau sagt 2 mal in der Woche. So was kann man doch nicht einfach abmachen. Geschlechtsverkehr ist nur erotisch, wenn man sich spontan darauf einlässt.

Sonst wird er zu einer mechanischen Handlung, was nicht sehr lustvoll ist. Da mein Freund und ich nicht zusammen wohnen, tun wir es mindestens einmal wöchentlich. Dann liegen wir aber oft längere Zeit zusammen. Manchmal besuchen wir uns auch zweimal pro Woche. Wie ich bei unserem mehrtägigen Ferienaufenthalt erleben konnte, können wir es auch mehr als einmal pro Tag tun, ohne dass wir uns auf die Nerven gehen.

Ich brauche es oft und hart sonst bin ich schlecht gelaunt. Tagsüber gibt es nur kleine schnelle Ficks oder ich lutsche meinem Mann genüsslich sein Schwanz bis er mir sein Saft gibt. Ich liebe seine Sahne. Da wir aber kleine Kinder haben ist es oft schwierig. Wir nutzen halt jede Gelegenheit. Abends is dann Zeit für langen harten sex. Da fickt er mich dann so richtig durch. Egal ob Esstisch, Sofa, Badezimmer eigentlich überall. Spielzeug gehört bei uns auch immer mal dazu auch anal finden wir richtig geil.

Im Sommer laufe ich generell ohne Unterwäsche rum nur im Sommerkleid oder Rock so steht meine nasse Fotze bei jeder Gelegenheit bereit. Es macht ihn auch richtig geil weil er weis ich trage nichts drunter. Oft steckt er mit sein Schwanz auch spontan schön in die muschi. Wenn ich zb Wäsche wasche und mich bücke um die Wäsche in die Maschine zu tun. Er rammt ihn mir dann voller Wucht rein und fickt mich durch.

Wir würden es auch geil finden wenn und einige Männer zuschauen würden wie wir ficken. Die dürfen dann natürlich wichsen aber meine geile muschi ist nur für meinen Mann.

Schlecht zu sagen mein letztes mal Sex ist schön ein Jahr her. Mit mir selbst spielen mache ich aber oft. Schon seit Jahren nicht mehr,meine Frau will nicht mehr ficken. Aber es gibt andere geile Sachen die man mit sich selbst ma chen kann und das sogar teaglich.

Es gibt Tage, da brauche ich es dauernd. Aber nach einer Woche ohne Schwanz bin ich unberechenbar Manchmal kriege ich das 2 mal am Tag hin fremde Frauen zu ficken. Naja so einmal am Tag brauch ich schon mal ein Schwanz in meiner Gebärmutter oder in meiner Po möse Also mein Mann und ich ficken schon Täglich obwohl wir schon 25 Jahre verheiratet sind. Wir ficken jeden Tag mindestens dreimal und auch wenn ich oder meine Mutter und Töchter ihre periode haben.

Und nicht nur ich sondern auch noch einmal meine Mutter und auch meine Töchter wurden innerhalb von nur einen Monat schwanger. Und meine Mutter war schon 48 und ist von meinen Sohn geschwängert worden. Und ich bin auch von meinen Sohn und meine Töchter sind eine von ihren Bruder und die anderen zwei von meinen Stiefvater geschwängert worden.

Und danach sind wir eine richtig geile inzestfamilie geworden. Wir laufen auch in unseren Haus nur noch nackt herum. Unsere muschis sind alle schön behaart und unsere Männer müssen ihre leider von uns abrasieren. Und es wird immer von einer anderen Frau gemacht. Morgen bin ich und meine Mutter wieder dran unsere beiden Männer zu rasieren.

Und wie ich schon erwähnt habe ficken uns unsere Männer auch wenn wir unsere Perioden haben und wir haben es so gestaltet das immer eibe Frau in der Woche ihre Menstruation hat.

Diese Woche war es eine meiner Töchter. Sie wird in der nächsten Woche zum dritten Mal geschwängert. Das haben wir auch so gemacht das immer eine Schwanger wird und die nächste einen Monat vor der Geburt.

Und diesen Monat hat meine jüngste uns gleich mit zwei Kindern erfreut. Ich muss jetzt Schluss machen den mein Sohn möchte mich gleich wieder ficken. Mein Lovers sind alle sehr gut drauf und besorgen es mir auch, so wie ich es möchte. Nach einen heftigen Sandwich brauch ich noch den dicken Riemen in meiner Fotze, so richtig tief und saftig, am Sonntag darf dann mein Harry Blümchen Sex mit mir haben Brauche es auch sehr oft und bin ständig rammelig.

Meine Ficker sind alle sehr gut drauf und besorgen es mir auch, so wie ich es möchte. Morgens fickt er in mein Mund und abends werde ich auch gefickt. Manchmal auch Sex im Auto wenn wir unterwegs sind. Eigentlich meistens jeden Tag und er will das und ich möchte das auch. Er braucht auch mehrere Male abspritzen am Tag. Meine Frau und sonnst regelmässig im Büro meine Sekritärin. Ich weiss nicht, wie es wäre, wenn ich mit meinem Freund zusammen wohnen würde.

Wir wohnen getrennt und liebten uns am letzten Sonntag ganz heftig. Doch drei Tage danach besuchte mich Martin und stürzte sich auf mich. Wir lachten dabei und wurden durch den spontan Besuch total geil. Es gelang mir nicht, meinen Liebsten abzuwehren und mich auszuziehen. Er tat es unter meinem Rock und stiess mich bei jedem Stoss tief in die Matratze. Dann gehen wir zum gemeinsamen Frühstück.

Zeitung lesen, so beginnt unser Tag. Sehr oft blase ich ihm auch einen, schlucke natürlich auch sein Sperma. Meistens ein- bis zweimal.

Am letzten Sonntag mehrmals. Ich gebe zu, dass ich ziemlich rasch bereit bin, mich einem Mann hinzugeben. Meine Hormone spielen einfach verrückt, wenn mich einer anmacht oder nett zu mir ist. Der Wunsch,begehrt zu werden, ist bei mir sehr gross und da ich hübsch aussehe, geschieht dies häufig. Ein wunderbarer Thread mit herausragenden Antworten und Meinungen. Bitte ergänzen Sie Ihre Ansichten.

Ich ficke übrigens gerne anal, ramme meinen Penis gern in eine Arsch-Votze. Trocken ist dies jedoch nicht empfehlenswert. Beobachten Sie bitte Ihren Penis beim Ficken. So können Sie die Kontrolle behalten, ohne dass der Anus beschädigt wird. Ich lasse mich täglich morgens und abends ficken. Und das von meinen Mann und meinen drei Söhnen und bin auch schon dreimal geschwängert worden.

Und auch während der Menstruation ficken mich meine Männer. Zur Zeit bin ich im achten Monat von meinen jüngsten sohn schwanger. Ficken tun wir aber trotzdem immer wieder und das jeden Tag. Bei meiner letzten Schwangerschaft hat mich mein mann noch eine Stunde vor der Geburt unserer zweiten tochter gefickt.

Und dann sind wir mit der besamten muschi ins Krankenhaus und nur eine halbe Stunde später war unsere zweite tochter auf der Welt. Und nach der Geburt wurde ich gleich nach zwei Tagen wieder gefickt und das obwohl ich noch meinen Ausfluss hatte. Und nur ein dreiviertel Jahr später war ich wieder schwanger.

Und ich denke das wird dir letzte Schwangerschaft sein. Denn ich habe mich mit meinen vier Männern beraten und das ich mich nach der Geburt unseres Kindes sterilisieren lasse. So können wir ficken wann und wo gerade uns ist. Und wenn die erste tochter soweit ist wird sie von ihren Vater entjungfert und vielleicht auch geschwängert. Aber bis dahin ist noch zeit. Aber gleich nach ihrer ersten Menstruation wird sie entjungfert.

Mein Mann und ich sind sehr ineinander verliebt und tun es oft sogar mehrmals täglich. Ich habe das Glück, dass er fast immer kann. Meine Muschi ist für ihn ein offenes Tor. Hallo Annika es klingt sehr liebevoll wenn Du von Deinem Mann und von eurer Beziehung zueinander berichtest. Es ist völlig normal dass man in eurem Alter und gerade am Anfang einer Beziehung den Drang verspürt sich mit dem geliebten Partner auch sexuell zu vereinigen.

Ich finde es sehr lieb von Dir wenn Du sagst Deine Muschi ist für Deinen Mann wie ein offenes Tor doch finde ich man sollte auch als Mann nicht nur darauf bedacht sein seine Lust zur Erfüllung zu bringen nein auch die Frau und ihre Lust sollte gestillt werden und sie sollte möglichst bei jeder Penetration auch ihren eigenen Orgasmus erleben.

Ich hoffe sehr Du hältst es nicht zu verwegen von mir wenn ich Dich frage ob Du auch selbst jedesmal Lust verspürst für Deinen Mann Deine Beine zu spreitzen um dann seinen Penis in Dich gleiten zu spüren oder ob Du Dich doch manchmal nur hingibst um ihm seinen Höhepunkt zu verschaffen?

Es erregt mich, diese Fragen zu beantworten. Sicher bin ich nicht immer gleich veranlagt. Doch steigt bei mir die Lust automatisch, wenn mein Mann mich begehrt. Mein Herz schlägt wohl sehr schnell, wenn ich spüre, wie er in mir kommt, ich betrachte dies also nicht nur als "Gefälligkeit". Ausserdem hat mir mein Mann schon sehr oft einen Orgasmus verschafft. Wenn er zuschaut, wie heftig ich dabei reagiere, packt ihn eine riesige Geilheit, die er wiederum an mir austobt. Muss damit zufrieden sein, möchte schon lieber mal richtig ficken!

Bist du ein Sexguru? Welche Frau will meine Muschi streicheln, lecken und mit mir Pornos gucken? Gibt es in Hattersheim Frauen die gerne andere Männer ficken? Wer möchte sexgeile Ehefrau aus dem Raum Kaiserslautern fremdficken?

Gibt es eine Frau wo ich es mal versuchen kann? Welche ältere Frau entjungfert mich? Wer ist hier noch Nudist? Muschisaft vom Gesicht lecken? Stehen Tuerkinnen auf Analsex? In die Eier getreten? Wer wichst gerne zu heimlich aufgenommenen Voyeurbildern?

Steht eine drauf es sich selber zu machen und bespritzt zu werden? Freundin hat Angst Ihre Phantasien auszuleben bzw zu teilen. Wie finden die Frauen ein Speculum beim Sex? Wie sagt ihr es eurer Ex, dass ihr nochmal ficken wollt? Wo finde ich in Berlin das beste Pornokino? Machen Kartoffeln den Bauern glücklich? In Paris oder in Verona, wo würde dein Penis lieber eine Nacht verbringen? Mit deutschem Pornostar ficken? Sind rothaarige Frauen heisser?

Wer hat beim shoppen mal die Verkäuferin gefickt? Welche Deutsche Prominente hat die schönsten kleinen Titten? Gibt es Arzthelferinnen, die bei der Arbeit in der Praxis total blank unterm Kittel rumlaufen? Kittel superkurz, vielleicht sogar oben ein Stück offen?

Was ist das perverseste, das ihr gemacht habt? Welche Moderatorinen sind für euch die geilsten Wixvorlagen? Gibt es hier Frauen die gerne Outdoor sich von fremden ficken lassen? Zweifel, ob sie den riesigen Schwanz aufnehmen könnte, paarten sich mit lustgetriebener Geilheit, von diesem Schwanzträger endlich bestiegen zu werden.

Erwartungs- und lustvoll erregt spreizte sie ihre Beine noch weiter. Sie zog lockend ihre Schamlippen auseinander. Ihr Fickkanal öffnete sich leicht.

Die nass glänzende Liebeshöhle bot sich seinem Ständer zum Eindringen an. Die Angst wandelte sich aber schnell in tiefe Lust, denn immerhin war sie ja bereits einmal trächtig und hatte einer Tochter das Leben geschenkt.

Kostas legte sich zwischen ihre gespreizten Beinen, knetete und massierte ihre sich darbietenden Brüste, um dann seinen blutgefüllten, stark geschwollenen Luststab zu nehmen und in die Richtung ihrer wartenden Fotze zu dirigieren.

Sie schloss ihre Augen, um sich ganz ihren Empfindungen und Gefühlen hinzugeben. Sie spürte seinen warmen Atem an ihrem Hals, als er ihr ins Ohr hauchte: Die ganze Zeit möchte ich Dich schon besteigen!

Solch ein Monsterschwanz war noch nie in mir. Sie konnte ihn kaum mit einer Hand umfassen und so auch bei der Zuführung zu ihrer Liebeshöhle nur wenig behilflich sein. Sie umschloss seinen Körper mit ihren Beinen, zog seinen Kopf zu sich, um ihre Zunge in seinen Mund zu bohren. Langsam setzt er seine Eichel an, spaltete vorsichtig Druck ausübend ihre Schamlippen und drang behutsam in ihr Lustzentrum ein.

Zentimeter um Zentimeter schob er langsam seinen Phallus in ihre Vagina, weitete sie und bahnte sich den Weg in die Tiefe ihres lustvollen Unterleibes. Immer wieder gab er ihr Zeit, sich mit ihrem Lustschlauch seinem Phallus anzupassen.

Sie spürte, dass der anfängliche Schmerz langsam erträglicher wurde. Sie gewöhnte sich von Sekunde zu Sekunde mehr an dieses alles zerberstende Gefühl, diesen langen und dicken Eindringling, der ihren ganzen Unterleib, ihre gesamte Gefühlswelt jetzt vollkommen beherrschte.

Sie hatte das Gefühl, eine Faust im Unterleib zu haben, aber es war geil und machte sie noch mehr unterwürfig und willenlos. Wiederholt blickte sie zu dem Geschehen zwischen ihren Beinen, wo sie seinen Phallus kommen und gehen sah.

Geiler werdend feuerte sie ihn an: Sie wand sich unter seinem Körper voller Lustgefühle hin und her. Sogar ihre Euter wurden davon nicht verschont. Sie knetete und walkte ihre Brüste und zog ihre Nippel Lustschmerz erzeugend lang. Mit ihren Beinen umschlang sie seine Lenden. Die Hände waren um seinen Hals gelegt.

Wieder spürte sie seine Eichelspitze, wie er sie genussvoll in ihren Muttermund drückte. Tina tat trotz des Lustschmerzes alles, um seine Eichel dort zu spüren. Noch weiter öffnet sie ihre gespreizten Schenkel. Vom Lustrausch getrieben hob sie ihre Beine nach oben, um seinen Samenspritzer tief in sich zu spüren. Sein Schwanz war wieder aufgewacht.

Mit steil aufgerichtetem vom Körper abstehenden Fickrohr ging er zu seiner Fickpartnerin und berichtete von dem, was er gerade gesehen und gehört hatte. Er konnte es kaum glauben, dass seine Ehefrau sich so willig und obszön einem fremden Mann für einen wilden Paarungsakt hingab. An seiner Eichelspitze hatte sich ein Lusttropfen gebildet. Sophia bat Björn zu sich, nahm seinen Steifen liebevoll in die Hände, zog die Vorhaut vollständig von der Eichel und legte den Björns Phallus, ihn von unten ansehend, auf ihre ausgestreckte Zunge, um den Lusttropfen genussvoll von der Eichelspritze abzulecken und herunterzuschlucken.

Seine Lustgefühle waren so heftig, dass er ihren Kopf nahm und ohne Rücksicht auf Sophia seinen Schwanz mit voller Gewalt in ihre Speiseröhre drückte. Beim Befreien aus dieser Situation konnte sie gerade noch den letzten Samenschub im Mund aufnehmen und so noch den Geschmack seiner Befruchtungsflüssigkeit kennenlernen.

Die Tatsache, dass sie kaum mit einem Würgereiz reagierte, deutet darauf hin, dass sie wohl diese Art des Verkehrs durchaus beherrschte. Aus dem Schlafzimmer kamen immer hektischere Stöhnlaute. Dann plötzlich schrie Kostas: Füll mich, du Hurensohn! Durch das Zusammenziehen ihrer Scheidenmuskelatur versuchte sie, auch den letzten Tropfen aus seinem Schwanz herauszupressen. Erst dann gab sie seinen Luststab wieder frei, der merklich geschrumpft und noch verschmiert war.

Nachdem Tina mehrere Orgasmen durchlebt und Kostas sie mit seinen Spermienschüben besamt und abgefüllt hatte, küssten und liebkosten sie sich noch ausgiebig und hingebungsvoll. Die eingetretene Ruhe im Schlafzimmer animierte Björn noch einmal nachzusehen. Er glaubte seinen Augen nicht zu trauen.

Tina und Kostas lagen sich zugewandt auf der Seite. Jeder beschäftigte sich mit den Genitalien des anderen. Sorgfältig wie ein Muttertier leckte sie nun mit weit herausgestreckter Zunge seinen Hodensack.

Genussvoll stülpte sie ihren geöffneten Mund über seine Eichel und umspielte sie mit ihrer Zunge. Offensichtlich versuchte sie mit der Spitze ihrer Zunge in seine Eichelöffnung leckend einzudringen.

Kostas wiederum lag zwischen den Schenkeln seiner gerade besamten Ehehure. Noch vom Akt völlig hingerissen schwärmte er von der Schönheit ihrer Lustfotze. Ihre wulstigen Schamlippen mit ihrer herausragenden Clitoris hatten es ihm angetan.

Feucht glänzend und verführerisch duftend luden sie zu weiteren Liebkosungen ein. Langsam und genüsslich leckte er ihren Eingang zur Liebeshöhle. Tina half mit, in dem sie ihren Unterleib zu pressen, damit der nicht mehr benötigte Liebessaft in seinen Mund gedrückt wird. Beide machten kein Geheimnis daraus, dass auch sie gerade miteinander gebumst hatten und er gemolken worden war.

Kostas, holst Du mir einen? Breitbeinig stand sie vor ihrem Ehemann und sah ihn beglückt an. Tina beugte sich zu Sophia hinunter, küsste sie und bedankte sich, dass sie ihren Ehemann ihr einmal ausgeliehen hat. Mein Unterleib war so gestopft, dass ich das Gefühl hatte, schwanger zu sein", gab Tina ihre Gefühlsempfindung wieder. Sophia nahm eine Serviette des Cocktails und wischte das glitschige und zähflüssige ausgetretene Liebesgemisch sorgfältig vom Kitzler, den Schamlippen und deren Umgebung ihrer Nebenbuhlerin ab und verstopfte die Lustfurche mit einer zweiten Serviette.

Es lief nichts mehr aus und Tina konnte sich beruhigt hinsetzen. Es entspann sich noch eine angeregte Unterhaltung in dessen Verlauf Sophia noch einmal auf den bestehenden Kinderwunsch des befreundeten Paares einging: Kostas und ich unterstützen euch gern! Ich bereite dich vor. Dann gehe wir zu einer Strandmulde und feiern ein kleines Fest. Björn und Kostas werden als Spermienlieferanten und Besamer eingesetzt.

Sie wollten endlich eine kleine Familie gründen. Sophia erkor sich zur Zeremonienmeisterin. Die beiden Deckhengste hätten die Mulde zu schmücken und auszulegen, damit die zu deckende Stute sich auf den Zeugungsakt konzentrieren konnte. Sophia würde zum Sonnenuntergang die Deckstute abholen und zum Festort führen.

Die Deckhengste hätten sie mit frei liegenden Genitalien zu empfangen. Der folgende Tag war für alle voller Spannung. Tina bemühte sich, mit viel Musik und Spaziergängen sich zu entspannen.

Der verabredete Zeitpunkt rückte nur quälend langsam näher. Tina reinigte sich und ihre Körperöffnungen besonders intensiv, spülte Darm und Vagina gründlich, rasierte sich noch einmal komplett und parfümierte sich ausgiebig, um bei ihren Besamern die Zeugungslust noch zu verstärken. Sophia erschien pünktlich, um Tina abzuholen. Die war extrem aufgeregt und freute sich auf die kommende Prozedur.

Ihre Luststäbe zeigten deutliche Züge einer Paarungsbereitschaft. Bei beiden standen die Schwänze steil von ihren Körpern ab. Berührungen waren zunächst ausdrücklich untersagt. Sophia übernahm es, Tina Stück für Stück zu entkleiden, wobei sie jeweils die nackten Körperregionen ausführlich streichelte. Besondere Aufmerksamkeit widmete Sie den festen Brüsten.

An den Brustwarzen saugend zog sie Tina zum Schluss den Ministring aus. Die Länge war optimal. Die hitzige Stute sollte den Hengsten ihre Läufigkeit anzeigen und die Schwanzträger bei sexueller Laune halten. Tina begann zunächst ihrem Ehemann das T-Shirt auszuziehen. Liebevoll streichelte sie ihn und wichste einige Male, um mit ihrer Zunge den ersten Lusttropfen genussvoll mit ihrer Zunge in Empfang zu nehmen.

Dann wand sie sich dem Ehemann der Zeremonienmeisterin zu, wobei Tinas Erregung weiter stieg. Vor Aufregung bekam sie kaum sein T-Shirt ausgezogen. Ihr offenbarte sich ein makelloser männlicher Unterleib mit einem halbsteifen Schwanz, der in diesem Zustand um einiges länger und dicker war, als der ihres Ehemannes. Tinas Liebkosungen mit ihren Lippen und ihrer an Kostas Eichel züngelnden Zunge begannen sich auszuwirken. Das Glied versteifte sich jetzt zusehends, wobei die Eichel freier und dicker wurde und einen enormen Kranz auf dem eigentlichen Schwanz bildete.

Gierig nahm sie das Glied mit der ungewöhnlich dicken Eichel, die schon allein ihre Mundhöhle ausfüllte in den Mund, um mit ihren Lippen und ihrer Zunge seine Eichel zu stimulieren.

Sophia unterbrach ihr Tun und forderte die zur Deckung anstehende Ehehure auf, wie jede Stute ihr Revier zu markieren. Keine andere Stute sollte sich dem Paarungsbereich und ihren Deckhengsten in den nächsten Stunden nähern dürfen. Nun bat Sophia ihre empfangswillige Luststute zur Reinigung ihres Körpers.

Die Befruchtung sollte im reinen Zustand der Stute vorgenommen werden. Damit legte Tina symbolisch ihre Unschuld ab, die im Meer versank. Ausgiebig wusch Sophia Tinas Körper. Lange hielt sie sich an ihren Brüsten auf, die durch Sophias Liebkosungen sich stark anspannten. Die Nippel ragten weit aus den Brüsten heraus. Sophia zog und zerrte an ihnen, um sie noch weiter zu stimulieren. So konnte Sophia mit ihren Fingern in den After eindringen und mit Meerwasser reinigen. Als Sophia mit drei Fingern eingedrungen war und leicht fingerte, begann Tina heftig zu stöhnen.

Nach dem Beenden des Reinigungsrituals gingen sie zur Basis zurück. Tina wurde abgetrocknet und für den eigentlichen Zeugungsakt vorbereitet. Wieder musste sie sich nach vorn beugen, weil Sophia ihren After mit einer Creme einreiben wollte. Die Schamlippen und der Kitzler wurden ebenfalls eingecremt, um die Durchblutung zu fördern.

Sophia achtet Sophia, dass der typische Geruch einer läufigen Stute nicht überdeckt wurde. Die Wirkungen am After und das kribbelnde Gefühl im Genitalbereich machten Tina bald sehr zu schaffen. Zu gern hätte sie sich jetzt besteigen lassen, um ihre aufkeimende Geilheit zu befriedigen. Die Vorbereitung war aber noch nicht abgeschlossen. Auch ihre künftigen Milcheuter mit ihren Zitzen wurden eingecremt.

Die Euter erhitzten sich leicht und die Zitzen lechzten nach Liebkosungen. Zum Abschluss der Vorbereitung musste Tina noch ein kleines Glas mit einer milchigen und etwas zähen Flüssigkeit trinken. Dieses Medikament würde ihren Muttermund leicht öffnen, um den Spermienzugang zur fruchtbaren Gebärmutter zu erleichtern.

Björn und Kostas beobachteten die Zeremonie angespannt mit wachsender Lust. Jetzt zeigte sich im direkten Vergleich ein noch deutlicherer Unterschied bei ihren Männlichkeiten. Kostas Geschlechtsorgan war wesentlich länger und dicker. Björns Gehänge war zwar fast gleich dick aber nicht so lang. Sein Hodensack war wesentlich kleiner und hing unmittelbar am Luststab.

Sie war nackt und glänzte anregend im Mondscheinlicht. Sie wollte endlich einen der sich anbietenden Schwänze in sich spüren.

Die Vorbereitung war noch nicht abgeschlossen, denn Tina sollte dieses Strandereignis ewig in Erinnerung behalten. Diese würde ihre Erektion unterstützen und bis zu fünf Stunden anhalten. Vollgepumpt mit Blut und schmerzender Steifheit warteten die Schwänze jetzt auf ihren Einsatz.

Die Zeit des eigentlichen Aktes war erreicht. Sophia goss die mitgebrachten Sektgläser voll. In einem Kreis kniend, Tina in der Mitte, prosteten sie sich zu.

Zur Verabschiedung der unbefruchteten Zeit küsste zunächst Björn seine empfängnisbereite Ehefrau mit einem langen und tiefen Zungenkuss.

Tina musste ihre Beine etwas spreizen, weil der stark erigierte Schwanz Platz brauchte. Dankbar fühlte sie an ihren Schamlippen und ihrem Kitzler endlich einen Penis, der ihre Paarungslust noch steigerte. Sophia war an der Reihe. Beide Frauen umschlangen sich, drückten ihre Euter aneinander und küssten sich innig.

Er verstand es, seinen Schwanz an Tinas Schamlippen zu reiben. Am Kopfende nahmen die beiden Schwanzträger kniend Platz. Sophia kniete sich zwischen die geöffneten und angewinkelten Beine der Schwängerungswilligen.

Vor ihr lag eine paarungsbereite und deckungswillige Frau. Ihre halblangen blonden Haare umrahmten ein hübsches Gesicht. Ihre weiten dunklen Augen schienen nach dem Einführen eines Phallus zu schreien. Die leicht wulstigen Lippen waren bereit, ggf. Ihre ausgeprägten Brüste neigten sich etwas seitwärts.

Ihre Bauchdecke bewegte entsprechend ihrer Atmung auf und ab. Das rundliche, offensichtlich sehr gebärfreudige Becken zeigte sich bereit, ein Kind zu empfangen und auszutragen. Noch umschlossen die inneren Schamlippen eng aneinander liegend den Eingang zu Tina Lustschlauch. Darüber lugte ihr Kitzler zaghaft und genussbereit aus seiner Hautfalte hervor. Das Brennen in ihrem Unterleib wurde stärker. Ihre Schamlippen quollen weiter an und hatten sich jetzt zur Aufnahme eines Fickbolzens sichtbar geöffnet.

Es wäre unentschuldbar, wenn Du diese Gene nicht weitergeben würdest. Wie ich dir erzählt habe, ist mein Ehemann mit seinem überdurchschnittlichem Paarungsgehänge und seiner Potenz aktiver Zuchthengst. Er hat bereits drei gebärfreudigen Stuten fünf gut geratene Babys gezeugt. Um in Genuss einer eventuellen heutigen Schwängerung auch durch meinen Ehemann zu kommen, musst du dich bereit erklären, in einer fruchtbaren Periode nach der Geburt deines ersten ehelichen Babys dich und deinen Körper einmal als Zuchtstute für Kostas zur Verfügung zu stellen.

Als gedeckte Zuchtstute musst du deinen wachsenden dicken Bauch dem Kreis seiner Zuchtstuten präsentieren, um diese zu weiteren Befruchtungen zu animieren. Einmal jährlich treffen sich alle Zuchtstuten mit ihren Kindern, um sich auszutauschen und die Entwicklung der Kinder zu verfolgen.

Dazu werde ich dich noch gesondert befragen. Alle Frauen bringen ihre Partner zu diesem Treffen mit. Zum Abschluss dieser Veranstaltung treffen sich alle Erwachsenen zum Paarungsfest, bei dem sich alle bisher gedeckten Stuten mit verbundenen Augen den Schwanzträgern zum Kopulieren zur Verfügung stellen müssen. Sie sollen nicht sehen, wer sie gerade penetriert bzw. Alle Öffnungen der ehemaligen Trächtigen sind für die Luststäbe der Männer nutzbar zu halten. Am Ende wird eine Luststute ausgelost, über die alle Männer steigen.

Sexuelle Handlungen mit dem eigenen Partner sind nicht erlaubt. Wir gehen jetzt zur Zustimmungszeremonie über: Tina lege als Zeichen eurer ehelichen Verbundenheit deine rechte Hand in die linke Hand deines Ehemannes. Deine linke Hand bedeckt dein linkes Euter. Beide küssten sich innig. Ich bin jetzt eine deckungswillige Ehehure! Macht mich endlich dick!

Sie sollen mich endlich ficken, befruchten und mir ein Baby in den Bauch pflanzen! Ich will mich mit euch paaren! Ich möchte endlich eine Mutterstute mit einem Fohlen von Euch sein! Er kann auch mit anderen empfangsfähigen Stuten sich paaren und Nachwuchs zeugen! Seid ihr bereit, meinem Ehemann Kostas bei einer heute erfolgreichen Befruchtung von Dir, Tina, das Recht einzuräumen, innerhalb eines Jahres nach der Geburt des heute gezeugten Lebewesens einen Versuch zu unternehmen, dich erneut zu schwängern und damit der alleinige Vater eines Kindes mit Dir, Tina, zu sein?

Zuvor müssen wir uns formal von deiner Befruchtungs- und Gebärfähigkeit überzeugen. Spreize deine Beine, soweit du kannst. Ich werde in dir ein Spekulum einführen und die Deckungsfähigkeit deiner Fotze und deines Muttermundes prüfen", führte Sophia weiter aus. Mithilfe einer Taschenlampe, das Mondlicht reichte nicht aus, wurde die offen liegende Lusthöhle ausgeleuchtet und von allen ausgiebig betrachtet.

Ihr Erregungszustand zeigte sich durch leichte Kontraktionen ihrer Scheidenmuskulatur. Ihr Muttermund bewegte sich aufgeregt.

In ihrer Lustgrotte hatte sich weibliche Lustflüssigkeit gesammelt. Die Fotze war augenscheinlich gesund, empfängnisbereit und frei von Fremdspermien. Sophia begann den Kitzler der zu Schwängernden zu reiben und zu kneifen.

Tina sollte mit einem Orgasmus dazu gebracht werden, ihren Muttermund noch weiter zu öffnen, um die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung durch den Samen der anwesenden Samenproduzenten zu erhöhen. Björn küsste während dessen seine Frau unentwegt und heizte sie durch sein Zutun noch weiter an. Kostas hat sich ihre steifen Brüste vorgenommen und quetschte sie heftig. Der Orgasmus stand unmittelbar bevor. Unruhig wälzte sich Tina hin und her und hob ihr Becken dem stimulierenden Daumen ihrer Geschlechtsgenossin entgegen.

Dann brach der Organismus herein. Mit einem lustvollen Aufschrei forderte Tina, endlich gefickt zu werden. Sie wollte einen Schwanz spüren, den Samen aufnehmen und endlich einen dicken Bauch bekommen.. Sie würde jeden Schwanz aufnehmen, Hauptsache er würde seinen Samen in ihre Gebärmutter spritzen. Das Privileg des ersten Deckhengstes sollte dem gehören, der die ausgeprägteste Männlichkeit aufweisen konnte. Das war zweifellos Kostas.

Sophia eröffnete ihrem Ehemann, die sich hier anbietende schwängerungswillige Ehehure zu besteigen und seinen griechischen Samen in deren Gebärmutter zur Befruchtung zu platzieren. Tina nahm in der Mulde auf einem Strandlaken liegend, ihre Begattungsposition ein, spreizte die Beine weit auseinander, um einen freien Fotzenzugang anzubieten. Sophia kniete sich zwischen die gespreizten Beine, begann Tinas Schamlippen und ihren Kitzler leckend zu stimulieren und noch weiter zu öffnen.

Björn küsste sie liebevoll und beruhigend. Die beiden Riemen standen vor Geilheit zitternd vom Körper ihrer Träger ab und warteten auf ihren Einsatz. Der unmittelbare Deckakt konnte nun vollzogen werden.

Kostas legte sich mit seinem Fickrohr zwischen Tinas Beine und dirigierte seinen Schwanz in die Nähe der zu besamenden Fotze. Sein Schwanz lag direkt am Kopf seiner Tina. Sie konnte ihn, wenn sie wollte, sofort mit ihrem Mund verwöhnen. Tina hatte ihre Arme sehnsuchtsvoll ausgestreckt, um Kostas in Empfang zu nehmen und zu sich heranzuziehen. Beide sahen sich von Lust geprägt mit erwartungsvollen Blicken in die Augen.

Wegen der Tragweite des vorgesehenen Geschehens fragte Kostas sicherheitshalber die auf ihre Befruchtung Wartende: Ich will endlich trächtig werden, ein Kind austragen und meinem Schatz schenken! Pump mich mit deinem griechischen Hengstspermien endlich voll! Ich bin stolz, eine Jungstute wie dich als Erster decken und trächtig machen zu dürfen. Seitdem wir uns begegnet sind, will ich dich besteigen und meinen Geilsaft fruchtbringend in dein Stutenloch spritzen! Kostas Eichel begann langsam und behutsam ihre Schamlippen zu spalten und in ihre nasse Vagina einzudringen.

Tina schloss ihre Augen. Sie gab sich jetzt vollkommen ihren Gefühlen hin. Der Speer drang Zentimeter um Zentimeter in die sich unter ihm windende, auf ihre Befruchtung hoffende Frau ein. Tina fühlte, wie sein Penis ihren Lustkanal langsam und beharrlich weitete. Immer wieder verzögerte er das weitere Eindringen, um ihrer Fotze Zeit zu geben, sich dem eindringenden Monsterschwanz anzupassen. Der damit verbundene Lustschmerz machte sie noch willenloser. Das Gefühl, von einem Monsterschwanz gepfählt zu sein und fast zerrissen zu werden, nährte den Glauben, Platz für ihr Embryo zu schaffen.

Sie tat alles, um ihre Empfängnis zu beschleunigen. Als ihre Fickröhre vollkommen von seinem Schwanz ausgefüllt war, zog er ihn wieder vorsichtig heraus, um dann erneut in die Tiefe ihres aufgewühlten Unterleibs zu versinken. Ihr tiefes Stöhnen wechselte allmählich in schnelles Keuchen, als sich ein heftiger Orgasmus in ihr ankündigte.

Plötzlich ein Aufschrei aus Lust und Schmerz. Ihre Hände krampften sich vor Lust in das unter ihr liegende Badetuch. Beherzt umfasste sie seinen Oberkörper und zog ihn an sich, suchte seine Lippen zu einem gierigen Kuss. Sie spürte seine Eichelspitze, wie er sie in den Muttermund drückte, und tat alles, damit sie jeden Millimeter seiner Eichel dort spüren konnte.

Sie öffnete ihre Schenkel noch weiter und zog die Beine bis zum Anschlag nach oben und drückte ihm gleichzeitig ihre Fersen in den Rücken. Ihre Hände hielten zärtlich seinen Kopf. Das Ziehen in ihrem Becken wurde stärker bis endlich Wellen der Lust über ihren zitternden Körper zusammenschlugen und in einem lang gezogenen Aufschrei der Erlösung und tiefster Befriedigung gipfelte.

Beider Augen waren ineinander verhakt. Beide erreichten fast gleichzeitig ihren Höhepunkt. Tinas inbrünstiger Lustschrei zeigte lautstark und tierisch ihren Orgasmus und brachte Kostas zum Paarungshöhepunkt. Ihr Becken durchzog ein Ziehen, ihre Muskulatur krampfte, eine Welle der Lust durchzog ihren zuckenden Körper, schwer atmend mit leuchtenden Augen suchte sie den Mund ihres sie schwängernden Hengstes.

Mit Mühe konnte sie sich davon abhalten, Kostas mit einem Liebesbiss im Mund zu verletzen. Tief drinnen am Muttermund glaubte Tina seine heftigen Samenstrahlen richtig spüren zu können.

Björn verfolgte den Paarungsakt seiner Ehefrau mit einem eigentlich fremden Mann mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite loderte in ihm ein Anflug von Eifersucht. Selten hatte er bisher seine Tina so von Geilheit getrieben erlebt. Ihre kontrahierenden Fotzenmuskeln versuchten den ejakulierenden Schwanz regelrecht auszuwringen, um jeden Tropfen Samen zur Deckung zu melken. Nach dem sich Kostas in der Fotze ausgespritzt hatte, erlahmte seine Lust schnell.

Von Tina unerwartet zog er gleich nach dem Erguss seinen Schwanz heraus und legte sich ermattet neben sie. Gern hätte sie ihm noch die Zärtlichkeit einer begatteten, zufriedenen Stute geschenkt.

Stattdessen wurde sie von Sophia aufgefordert, ruhig auf dem Rücken zu liegen, damit der Spermientransport in die Gebärmutter erfolgreich stattfinden kann. Gleichzeitig wurde sie auf ihre Pflicht hingewiesen, das Paarungsorgan ihres Hengstes zu säubern. Für Björn war dieses kaum zu ertragen. Sah er doch, wie seine Ehefrau einen fremden Schwanz hingebungsvoll mit ihrem Mund und ihrer Zunge leckte und reinigte. Sophia forderte die besamte Stute auf, sich dem zweiten Deckungsversuch zuzuwenden.

Dazu sollte sie sich etwas auf die linke Seite legen, ihre Beine weit spreizen und ihr Hurengeschlecht ihrem Ehemann zum Besamen anzubieten. Von einem fremden Deckhengst gerade begattet erwartete sie nun um Empfängnis flehend, dass ihr Ehemann sie jetzt bespringt und besamt. Sein harter, leicht nach oben gebogener, steif von den Lenden abstehender Speer, der in Kürze seine Spermien in ihren Muttermund schleudern würde, schwankte hin und her. Seine Hoden waren noch voller Spermien und wollten endlich ihre Aufgabe, das Befruchten seiner Ehefrau, erfüllen.

Er nahm ihr rechtes Bein und hob es hoch, um sich über ihr lang ausgestrecktes Bein ihrer Hurenfotze zu nähern. Sophia als Zeremonienmeisterin führte den Riemen des Deckhengstes ein. In dieser Stellung konnte er besonders tief in sie eindringen. Kostas hat mich schon abgefüllt! Tina konnte es kaum erwarten und schob ihren Unterleib seinem eindringenden Schwanz entgegen.

Er musste Tina so abgefüllt haben, dass beim Eindringen seines Eheschwanzes einiges des Liebesgemisches aus dem Fotzenschlauch seiner Ehestute herausgedrückt wurde. Ihr Fotzenschlauch passte sich dem kleineren Schwanz ihres Ehemannes schnell an. Ihre Titten schwangen hin und her: Er wollte jetzt nur noch in die Liebesgrotte seiner Ehehure spritzen: Tina zitterte am ganzen Leib.

Welches Sperma würde den Kampf um das zu befruchtende Ei gewinnen? Sie war von beiden Begattungen erschöpft, lag wimmernd in Björns Armen und war einfach nur glücklich. Nun sollte der Höhepunkt der Zeremonie kommen. Beide Deckhengste sollten die wahrscheinlich jetzt trächtige Stute gleichzeitig begatten. Entsprechend vorbereitet war er ja schon. Als Björn sein Rohr komplett im Anus seiner Ehefrau eingeführt hatte, begann er sogleich mit den ersten Fickbewegungen.

Sophia forderte ihren Ehemann auf, sein wieder erigierter Luststab nochmals in die Fotze der zu deckenden Hure einzuführen.

Obwohl das Hurenloch schon mehrfach besamt und mit Lustsaft gefüllt war, musste er behutsam und vorsichtig vorgehen. Tinas Unterleib war schon durch den Penis im Anus eingeengt.

Es ging darum, für den fetten Schwanz von Kostas Platz im Unterleib zu schaffen. Trotz der sich jetzt auftuenden Enge im Unterleib, war Tina derartig erregt, dass sie fast schrie, sie nochmals zu ficken und sie mit dem Samen der Hurenböcke zu füllen.

Beide Hengste rammelten jetzt in ihren Löchern wie wilde Tiere. Tina genoss es, von zwei Hengsten gleichzeitig gefickt zu werden. Sie schlug vor Geilheit um sich, schrie unkontrolliert nach einem Baby. Dabei biss sie Kostas im Rausch ihrer von Wollust geprägten Gefühle derartig in den Hals, dass er blutete. Ihr Ehemann krallte sich an ihren Brüsten, die wohl bald Milch für ein Baby abgeben würden, fest und zerrte wild daran. Zuerst begann Björn zu krampfen.

Seine Samenschübe spritzen in ihren Darm. Kostas, der ebenfalls seinen Höhepunkt erreicht, merkte, wie daneben sein Partner pulsierte und abspritzte. Noch einmal pumpte er auf seinem Höhepunkt seine Spermien in die Gebärmutter der unter ihm liegenden willigen Stute.

Alle drei hatten sich komplett verausgabt, waren verschwitzt und atmeten schwer. Tinas Po wurde noch höher gelegt, um den Zufluss der Spermien zum Muttermund weiter zu unterstützen.

Sie wiederum strich zufrieden und glücklich über ihre Schwanze und ausgelaugten Eier. Um sicherzugehen, dass die Befruchtung erfolgreich verläuft, begann Sophia noch einmal, den Kitzler von Tina zu reizen und zu reiben. Die mehrfach besamte Hurenstute wand sich vor Geilheit hin und her, schrie erneut unverständliche Laute. Ihr Becken bewegte sie hoch und runter, um am Höhepunkt sich gegen den massierenden Daumen zu stemmen.

Dann brach sie völlig fertig zusammen. Ihre Fotze war voller Spermien und Fotzenschleim. Der Muttermund war nicht mehr zu sehen. Schnell wurden einige Fotos vom Innenleben der besamten Fotze geschossen. Mit einem kleinen Umtrunk wurde der Deckakt abgeschlossen. Noch von den Anstrengungen der Paarungen gezeichnet, bedankte sich Tina für die geschenkten Orgasmen und Spermienabgänge. Die anderen begannen mit dem Aufräumen und Zusammenpacken.

Tina bewegt sich keine bisschen, sie war fertig und erschöpft. Gedanklich durchlebte sie bereits ihren wachsenden Bauch mit einem gerade gezeugten Kind. Zärtlich streichelte sie im Glauben, trächtig zu sein, ihren Bauch. Sophia versah den Eingang der Stutenscham mit einem Verschlussdildo, um das Herauslaufen des Liebesgemisches ihres Schosses zu verhindern. Nur mit Unterstützung ihrer Männer war es Tina möglich, ihr Appartement zu erreichen. Dort angekommen dankte sie, sich kaum noch auf den Beinen haltend, nochmals allen mit einem langen Zungenkuss für das freudige Erlebnis und begab sich nackt, verschwitzt und von der Paarung gezeichnet sofort ins Bett und sie versank sofort in einen tiefen Schlaf.

Zuvor hatten Sophia ihr noch den Dildo entfernt und sie gebeten, den auslaufenden Liebesaft für einen Umtrunk in einem Glas aufzufangen. Bei der Verabschiedung erwähnet Kostas gegenüber Björn eher beiläufig, dass Tina nicht vergessen möge, die nächsten drei Tage gegen 18 Uhr bei ihm und seiner Ehefrau zur Nachspritzung zu kommen. Nur so könne die Nachhaltigkeit der Befruchtung gewährleistet werden. Auf Nachfragen über Inhalt und Zweck der Nachspritzung erwähnte Sophia lediglich, dass sie kommen müssten und sich überraschen lassen sollten.

Am nächsten Tag erschienen Tina und Björn pünktlich wie vorgegeben. Wir kommen gleich", war die Ansage von Sophia.

Dann erschienen Sophia im Bikini und ihr Ehemann nackt. Sein heftig erigierter Penis mit seinem vom Gewicht der Hoden in die Länge gezogener Sack schwankte bedrohlich bei jedem Schritt. Dieser Anblick erzeugte bei Tina schon wieder Paarungslust. Sophia veranlasste Tina, sich auf das Bett zulegen: Mit zwei Fingern fuhr Sophia in die Scheide ein und bemerkte, dass auch die Vagina schleimüberzogen war. Du bis noch hitzig. Mein Mann wird dir deshalb sicherheitshalber noch eine Ladung seines fruchtbaren Samen in deinen Bauch spritzen.

Das ist jetzt ein rein medizinischer Akt. Es geht nur um das Besamen deiner Gebärmutter. Nimm dazu die Hundeempfängnisstellung ein, spreize deine Beine und strecke deine Scham zum Empfang des Samens gut heraus.

Kostas stand die ganze Zeit dabei und rieb sich seinen Schwanz. Auch Björn war durch das Beobachtete erregt und holte sich seinen Schwanz zum Wichsen heraus.

Sophia führte wieder Regie: Du kannst gleich absamen. Sie wird keine Probleme haben, deinen Spritzstab aufzunehmen. Tina schrie auf, denn die Dicke seines Schwanzes bereiteten ihr doch einige Schmerzen, die gleich in Lust übergingen.

Kaum hatte Kostas seine Glied eingeführt, spritzte er auch schon ab und überflutete ihren Muttermund. Für ihn war seine Aufgabe erfüllt. Ohne weitere Worte ging er noch mit Tinas Liebesgemisch behaftetem Rüssel ins Nachbarzimmer, reinigte sich seinen Freudenspender, um dann dringenden geschäftlichen Dingen nachzugehen.

Auch am zweiten Tag erschienen Tina und Björn pünktlich zum Nachspritzen. Allerdings hatte sich Tina nur leicht bekleidet, da sie sich ja wieder ausziehen musste. Deshalb trug sie lediglich ein kurzes Strandkleid.

Erotikkino frankfurt sex offenbach


mehrfach abspritzen ehestuten geschichten

..



Zwingerclub nrw heiße asiatinnen

  • SWINGER CLUB PFORZHEIM SEXSPIELZEUG FÜR SCHWULE
  • Sexkino augsburg nackte männer beim wixen
  • Solltest du noch mal schwanger werden ist das Arsch-Fotzenficken gut für die Flexibilisierung der Dammzone, also der Bereich zwischen Vagina und Anus der bei Geburtsvorgängen ab und an auch mal einreissen kann. Meine Frau blieb samengefüllt von Lou, zu Hause und genoss es.